Auf fränkischen Wiesen und entlang Wege und Mauern wächst vieles, was das Herz erwärmt. Als Blumenbild gebannt, hält das kleine Mauerblümchen den Vergleich mit edlen Rosen bisweilen durchaus stand.

Besonders vorgestellt:

Blumenbild Rosa Diptam in voller Pracht
Kunstdruck oder Leinwandbild rosa Kerzenblüten einer Pflanzenrarität.

Blumenbild Rosa Diptam am Sonnenhang
Kunstdruck oder Leinwandbild prächtige Kerzenblüten einer biblischen Pflanze.

Blumenbild Gefährliche Schönheit
Leinwandbild rosa Diptamblüte mit blauen Staubgefäßen und Öltröpfchen.

Wandbild Der Brennende Busch
Kunstdruck oder Leinwandbild rosa Diptam im Gartenbeet.

Blumenbild: Biblische Blüte
Leinwandbild rosa Diptam mit rosa-blauem Bouquet

Wandbild Rosa Diptam
Leinwandbild rosa Diptamblüten und mit blauem Lein im Hintergrund.

Blumenbild Tropfenparade
Kunstdruck oder Leinwandbild im Keilrahmen mit Blumenmotiv: Sukkulente mit Morgentau

Blumen-Wandbild Exploding Daisy
Kunstdruck oder Leinwandbild im Keilrahmen mit Blumenmotiv: Gänseblümchen mit Lensbaby-Effekt

So geht's:

Um sich Blumenbilder anzusehen, klicken Sie bitte zunächst in die gewünschte Kategorie (Name der Blume) und danach auf den Titel des Blumenbildes.

Leinwandbilder, Kunstdrucke/Fotoprints, Stoffbanner, Fototapeten, Acrylglasbilder, Kissen von Nature To Print sind nicht vorgefertigt, sondern werden für den Kunden in Wunschgröße und mit einem Blumen- oder Landschaftsfoto seiner Wahl einzeln angefertigt. Leinwandbilder gerne auch mit doppelt starken Rahmen (4 cm) in Galerie-Qualität für nur 5.- EUR Aufpreis. Extra starke Rahmen empfehlen sich für alle Formate, deren längste Seite 1 Meter oder länger sind. Ausnahme: Leinwandbilder, die Sie in einen Schattenfugenrahmen oder zusätzlich in einen schmückenden Echtholzrahmen setzen möchten.

Manche Motive eignen sich auch für Stoffbanner oder Blumenkissen. Bitte fragen Sie danach.

Weißgrundige Blumenbilder (Blütenporträts mit weißem Hintergrund) profitieren deutlich von einem
zusätzlichen Holzrahmen oder Schattenfugenrahmen, insbesondere dann, wenn das Bild an einer weißen Wand hängen soll.
Weitere Infos zu meinen Kunstdrucken/Fotoprints und Leinwandbildern finden Sie unter Qualität und bei den häufig gestellten Fragen.

Auf Wunsch liefere ich gerne auch FineArt-Prints auf Papieren mit besonderer Haptik und Optik. Wenn Sie sich dafür interessieren, fragen Sie bitte explizit nach.

Bitte beachten Sie auch die Materialbeschreibungen zu den Wandbildern, gerahmten Bildern, Stoffbannern und Blumenkissen.

Der Feldblumenstrauß

»Kam in ein Wirtshaus, ich weiß nicht wie, Tanzt der Soldate, tanzt der Kommis.« Ich ahne nicht, wer diesen Vers gemacht, Aber ich habe sehr gelacht: Denn Sonntag ist es gestern gewesen, Und der Montag führte noch nicht den Besen. Herrgott, sah der Tanzsaal aus, Die Kehrweiber fegten noch nicht das Haus: Cigarrenreste und Streichhölzerleichen, Manschetten, ein Strumpfband und dergleichen, Vertrocknetes Bier auf Bänken und Tischen, Und der dickste Staub, kaum wegzuwischen. An den Wänden Gemälde: »Der erste Kuß«, »Die Teufelsinsel«, »Am Bosporus«. Auch hingen hier Fahnen und ähnlicher Rummel, Vergessen lehnte die große Trummel. Ein zerschlagnes Seidel, ja selbst ein Schuh Schmückte die Bar in heiterer Ruh. Wer hat denn hier herumgerast Und alles durcheinandergeaast? Das war der teutsche Klub »Kasematte«, Der gestern seine Sommerfahrt hatte. Eben wollt ich dem Schmutz mich entziehn Und voller Entsetzen von dannen fliehn, Als mir auffiel in diesem Pfuhl Ein vergessen Bouquetchen auf einem Stuhl. Ich nahm es mit, es war schon tot, Verwelkt wie am End alle Erdennot: Schafgarbe, roter und weißer Klee, Eine Taglichtnelke und Wiesenschnee, Ein Butterblümchen, Kamillen und Gräser Und einiges andere feine Gefäser. Wer hat denn diesen Strauß besessen, Wer hat ihn gepflückt und dann vergessen? Sie ging wohl mit ihrem Schatz beiseit In eine stille Seligkeit. Und während die andern die Polka sprangen, Ist sie mit ihm durch die Felder gegangen. Dort fanden sie ein liebes Geschick, Und während er faul auslümmelt am Knick, Bog sie sich in die Blumenwelt Und hat den Strauß zusammengestellt. Und als er steckte im Gürtel drin, Gingen sie wieder zum Tanzen hin. Durch des Mädels heißes Blut Verlor das Sträußchen bald den Mut, Und die Blümekens ließen die Köpfe hängen Durch all das Drücken und dreiste Drängen. Roh lacht ihr Liebster, als er das sieht: »Smiet em doch weg, den ohln Schiet!«

von Detlev Freiherr von Liliencron aus Bunte Beute