Sie sind hier: Start » FAQ

Colorieren Sie auch Blumenbilder?

Colorieren Sie auch Blumenbilder?

Die natürliche Blumenfarbe passt nicht so richtig zu meiner Einrichtung. Welche Alternative schlagen Sie vor?

Blumenbilder im Duoton-Verfahren

Blüten im Großformat sehen umwerfend aus - doch leider passt die natürliche Blütenfarbe nicht immer zum restlichen Stil der Wohnung. Eine elegante Variante sind Blumenbilder, die im Duoton-Verfahren getönt worden sind. Dabei wird die ursprüngliche, natürliche Farbe zunächst über den Kanalmixer in eine Schwarz-Weiß-Lösung gewandelt. Anschließend wird das Graustufenbild mit einer x-beliebigen Farbe "eingefärbt." Das klingt komplizierter, als es ist. Das Schöne an der Methode ist: Zum Einfärben eignet sich prinzipiell jede Farbe, so lange sie nur gefällt.

Beispiel: Japanische Herbstanemone in Mauve

Trés chic: Japanische Herbstanemone in der Trendfarbe Mauve

Beispiel: Hibiskus in Sand

Hibiskus, zur Abwechslung mal sandfarben

Ich töne auf Wunsch Blumenbilder für Fototapeten und Leinwandbilder auch für Sie: Blüten in Mauve, Taubenblau oder Apfelgrün? Ihr Wunsch ist mir Befehl. Nennen Sie mir dazu den echten Farbwert (HKS, Pantone, Focoltone, RGB, CMYK o.ä.) Ihrer Wunschfarbe nennen.

Bitte beachten Sie, dass jeder Farbwert nur annähernd erreicht werden kann. Wenn Ihre neue Fototapete 100-prozentig in Ihrer Wunschfarbe sein soll, bestellen Sie vorab bitte einen Testdruck (Fototapete bemustern).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren